Systemische Therapie



Wir arbeiten mit verschiedenen Methoden der Systemischen Therapie: Familienskulptur, Familienrekonstruktion, Arbeit mit Teilen (Parts Party), Systemische Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer und Inso Kim Berg (Schule von Milwaukee), Familienaufstellungen und Strukturaufstellungen.

Systemische Lösungen:
Ausgehend vom Anliegen des Klienten suchen wir gemeinsam nach guten Lösungen, die seiner bzw. ihrer inneren Ökologie entsprechen. Wir stimmen uns auf die innere Problemlandkarte des Kunden ein, häufig indem wir diese mit verschiedenen Formen von Systemaufstellungen im Raum sichtbar werden lassen. Durch Fragen, die helfen, sich vom Problem zu lösen und Ressourcen zu aktivieren helfen wir dem Kunden selbst gute Lösungen und neue Handlungsalternativen zu finden.
Wir arbeiten bei Anzeichen für systemische Belastungen, die aus der persönlichen Lebensgeschichte oder Schicksalen in der Familie herrühren mit phänomenologisch orientierten Familien- und Strukturaufstellungen, um die "gute Ordnung" im System wieder herzustellen.
Die konstruktivistisch-systemische Sicht empfiehlt sich vor allem zur Bearbeitung selbsterzeugter Kommunikations- und Beziehungsprobleme in Partnerschaften und Teams. Mit verschiedenen Arten "ver-störender Fragen" helfen wir den Beteiligten ihre innere Landkarte neu zu ordnen.
- Aufstellung des internen Familiensystems (AIF), einer von uns entwickelten Aufstellungsmethode auf der Basis des Internal Family System (IFS) von Richard Schwartz.

Mehr zu den Systemischen Verfahren können Sie in den Beschreibungen unserer Beraterlehrgänge nachlesen, insbesondere in der Beschreibung des Lehrgangs: Systemische Psychotherapie sowie zum Lehrgang: Systemische Lösungen.

Termine nach Vereinbarung